Der Adtraction Blog

Adtraction nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und wir haben deshalb umfangreiche Schritte unternommen, um sicherzustellen, dass sämtliche Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen, wie der Verordnung (EU) 2016/679 („DSGVO“) erfolgt. Personenbezogene Daten sind zum Beispiel Namen und IP-Adressen, die direkt oder indirekt einer natürlichen Person zugeordnet werden können. Unter anderem haben wir eine Datenschutzrichtlinie und eine Cookie-Richtlinie erstellt, in denen wir darlegen, welche personenbezogene Daten von Adtraction verarbeitet werden und auf welche Weise. Nachfolgend finden Sie zudem Informationen für unsere Advertiser („Advertiser“ genannt) und Partner („Partner“ genannt) darüber, was bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung des Dienstes von Adtraction zu beachten ist.

Informationen hinsichtlich der DSGVO

Wenn Sie ein Advertiser sind 

Datenverantwortliche

Eine natürliche oder juristische Person, die über den Zweck und die Mittel einer bestimmten Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet, ist auch der Datenverantwortliche für diese Daten. Wenn Sie als Advertiser der Adtraction-Plattform beitreten, bedeutet dies, dass Sie für die personenbezogenen Daten verantwortlich sind, die Sie sammeln und verarbeiten, wenn ein Besucher nach dem Anklicken eines Tracking-Links auf Ihre Website gelangt ist. Wenn der Besucher beispielsweise einen Kauf tätigt, sind Sie der Datenverantwortliche für die Verarbeitung, die im Rahmen des Verkaufs erfolgt.

Der Advertiser und Adtraction gehen eine Geschäftsbeziehung für „Partnermarketing“ ein, was bedeutet, dass der Advertiser und Adtraction personenbezogene Daten untereinander austauschen müssen. In diesem Fall sind der Advertiser und Adtraction unabhängige Datenverantwortliche. Dies bedeutet, dass der Advertiser in der Lage sein muss, Adtraction zu garantieren, dass die an Adtraction übermittelten personenbezogenen Daten im Einklang mit den berechtigten Zwecken und Sicherheitsanforderungen verarbeitet wurden, die in den geltenden Datenschutzgesetzen aufgeführt sind.

Welche Vereinbarungen werden getroffen?

Im Normalfall sind Adtraction und der Advertiser unabhängige Datenverantwortliche und schließen deshalb eine Datenübertragungsvereinbarung ab. Die Datenübertragungsvereinbarung ergänzt den Kooperationsvertrag, den wir abgeschlossen haben oder abschließen werden. Dies ist notwendig, weil der Kooperationsvertrag nur die Geschäftsbedingungen des Dienstes von Adtraction regelt, nicht aber die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Festlegung entsprechender Richtlinien

Adtraction verlangt von allen Advertisern, die der Plattform von Adtraction beitreten, personenbezogene Daten im Rahmen des Dienstes im Einklang mit der DSGVO und anderen ergänzenden Datenschutzgesetzen zu verarbeiten. Dies bedeutet unter anderem, dass Sie als Advertiser rechtliche Gründe für die sämtliche Verarbeitung personenbezogener Daten haben müssen und dass Sie die betroffenen Personen darüber informieren, wie Sie deren Daten verarbeiten. Adtraction empfiehlt Ihnen zu klären, wie Sie die Anforderungen der DSGVO erfüllen, indem Sie eine Datenschutzrichtlinie und/oder eine Cookie-Richtlinie erstellen. Wir empfehlen Ihnen zudem, juristische Sachverständige zu Rate zu ziehen, um zu erfahren welche weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit der DSGVO erforderlich sind.

Wenn Sie ein Partner sind

Datenverantwortliche

Eine natürliche oder juristische Person, die über den Zweck und die Mittel einer bestimmten Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet, ist auch der Datenverantwortliche für diese Daten. Wenn Sie der Adtraction-Plattform als Partner beitreten, bedeutet dies, dass Sie für die personenbezogenen Daten verantwortlich sind, die Sie sammeln und verarbeiten, wenn eine Person Ihre Website besucht. Wenn Sie beispielsweise die IP-Adresse eines Besuchers erfassen, sind Sie der Verantwortliche für die Verarbeitung, die mit der IP-Adresse erfolgt.

Normalerweise entscheiden Adtraction und der Partner unabhängig voneinander über den Zweck und die Mittel der Verarbeitung, die jede Partei selbst ausführt. Die Parteien gelten daher als unabhängige Datenverantwortliche.

Welche Vereinbarungen werden getroffen?

Im Normalfall sind Adtraction und der Partner unabhängige Datenverantwortliche und schließen deshalb eine Datenübertragungsvereinbarung ab. Die Datenübertragungsvereinbarung ergänzt den Partnervertrag, den wir abgeschlossen haben oder abschließen werden. Dies ist erforderlich, weil der Partnervertrag nur die Geschäftsbedingungen des Dienstes von Adtraction regelt, nicht aber die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Informationen für Besucher

Als Partner müssen Sie Ihre Besucher darüber informieren, dass Ihre Website Tracking-Links enthält. Der Hinweis kann sowohl unmittelbar in Zusammenhang mit der Anzeige mittels der Überschrift „Enthält Ihr Tracking-Link“ erfolgen, als auch in Ihrer Datenschutzrichtlinie oder Cookie-Richtlinie erfolgen. Textbeispiel:

[Name Ihrer Website] ist über Adtraction AB an verschiedenen Partnerprogrammen beteiligt. Zweck der Teilnahme an den Partnerprogrammen ist es, über die Verlinkung auf Advertiser Provisionen zu verdienen.

Als Partner müssen Sie Ihre Besucher zudem darüber informieren, dass beim Besuch einer Person auf Ihrer Website bestimmte personenbezogene Daten erhoben werden. Textbeispiel:

Erhebung personenbezogener Daten bei Ihrem Besuch unserer Website

Wenn Sie unsere Website nutzen, um Informationen zu erlangen, und sich nicht registrieren oder uns personenbezogene Daten zusenden, verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser uns übermittelt. In diesen Fällen erheben wir nur die nachfolgenden Daten, die erforderlich sind, um die Sicherheit und den störungsfreien Betrieb der Website zu gewährleisten.

  • IP-Nummer

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage

  • Zeitzone

  • Welche Webseite geladen wird

  • Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode

  • Menge der übertragenen Daten

  • Website, über die das Laden des Besuchers erfolgt

  • Browser

  • Betriebssystem

  • Browsersystem und Spracheinstellungen

Festlegung entsprechender Richtlinien

Adtraction verlangt von allen Partnern, die der Plattform von Adtraction beitreten, personenbezogene Daten im Rahmen des Dienstes im Einklang mit der DSGVO und anderen ergänzenden Datenschutzgesetzen zu verarbeiten. Dies bedeutet unter anderem, dass Sie als Partner rechtliche Gründe für die sämtliche Verarbeitung personenbezogener Daten haben müssen und dass Sie die betroffenen Personen darüber informieren, wie Sie deren Daten verarbeiten. Adtraction empfiehlt Ihnen zu klären, wie Sie die Anforderungen der DSGVO erfüllen, indem Sie eine Datenschutzrichtlinie und/oder eine Cookie-Richtlinie erstellen. Wir empfehlen Ihnen zudem, juristische Sachverständige zu Rate zu ziehen, um zu erfahren welche weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit der DSGVO erforderlich sind.

Erhalte Neuigkeiten von unserem Adtraction Blog.

Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der Privacy Policy zu.

Mehr Blog Posts hier