Der Adtraction Blog

Diversity und warum sie gerade jetzt in der Performance Marketing Branche benötigt wird

Unsere britische Managing Partnerin von Adtraction, Anjulie Blunden, hat kürzlich einen Artikel geschrieben, in dem sie ihre Gedanken zum Thema Diversity teilt und warum wir gerade jetzt Diversity in der Performance Marketing Branche benötigen.

Der Originalartikel wurde auf PerformanceIn veröffentlicht und wird in diesem Blogbeitrag mit Genehmigung reproduziert.

Diversity und warum sie gerade jetzt in der Performance Marketing Branche benötigt wird

Selten hört man jemanden sagen, dass Diversity nicht als richtiges Konzept anerkannt wird. Und falls doch, dann würdest du vielleicht nicht gerne zusammen mit dieser Person oder für diese Person arbeiten wollen. Diversity sollte nicht einfach nur ein Schlagwort sein, das die Performance Marketing Branche nutzt, um sich als fortschrittlich und innovativ zu präsentieren. Allerdings riskieren wir genau das, wenn wir nicht genau definieren was Diversity ist und was die Ziele und Vorteile davon sind.

Was ist Diversity?

Lass und mit einer einfachen Definition starten.

„Diversity bezeichnet die unterschiedlichen Merkmale, die eine Personen oder eine Gruppe von einer anderen unterscheidet.“ 

Wenn wir über Diversity sprechen, ist dies in der Regel eine positive Anerkennung und der Wunsch Individualität zu zelebrieren. Menschen haben unterschiedliche Eigenschaften, Hintergründe und Erfahrungen und diese Aspekte sollen von anderen respektiert und geschätzt werden.

In allen Branchen bedeutet Diversity somit die Vielfalt von Menschen, die in diesen arbeiten und zu deren Entwicklung beitragen. Im Bereich Performance Marketing, schließt das eine große Spanne von unterschiedlichen Akteuren ein – von globalen Marken zu kleinen Start-Up E-Commerce Seiten, Hobby Affiliates und globalen Herausgebern, Technologen bis hin zu Künstlern. Dennoch sind es individuelle Personen, die diese Gruppen, über die wir sprechen, ausmachen und bestimmen wie diverse und gut vertreten die unterschiedlichen Merkmale in diesen sind.

Okay, was also ist Inklusion?

Vor einiger Zeit bin ich an einem Poster in der Lobby eines Büros, das ich besuchte, vorbeigegangen. Es gab Leuten die Möglichkeit, eine Antwort zu der Frage „Was bedeutet Inklusion für dich?“ zu geben. Hier einige der Antworten, die an die Wand geschrieben wurden:

  • Chancengleichheit für alle und aktive Hilfe um diese zu erreichen
  • Nicht das Wort „Minderheit“ zu verwenden
  • Leute wie mich in einer Führungsposition zu sehen
  • Dass ich nicht anders gesehen oder behandelt werde oder mich anders fühle als Arbeiter, Verbraucher, Patient, Schüler, Nachbar oder globaler Bürger
  • Das meine Genitalien nichts mit meinen Fähigkeiten oder Möglichkeiten am Arbeitsplatz zu tun haben

Wir alle definieren Inklusion etwas anders, da wir dazu neigen diese anhand von unseren eigenen Erfahrungen auszumachen, in denen wir integriert oder ausgeschlossen wurden.

Wenn wir eine eher klinische Definition des Begriffs erstellen würden, könnte man folgendes sagen: „Inklusion ist der Akt oder die bewusste Bemühung, Menschen mit unterschiedlichen Merkmalen, Herkunft und Erfahrungen gleichermaßen zu akzeptieren und zu behandeln.“

Indem man mehr Inklusion kreiert erhält man auch mehr Diversity

Diversity und Inklusion werden oftmals auch als Synonym verwendet, um das gleiche Gefühl in unserem Arbeitsleben zu übermitteln; die Entwicklung davon was akzeptabel ist und wie wir mit Menschen umgehen.

Nach dem Start der branchenweiten Diversity Initiative „Turn the Talk“ zu Beginn des Jahres, habe ich viele Personen und Unternehmen gesehen, die aktiv versucht haben Veränderungen durchzuführen, damit Menschen sich mehr einbezogen fühlen. Außerdem habe ich mit Personen gesprochen, die bereits erkannt haben, dass kleine Inklusionsinitiativen zu mehr Diversity in ihren Unternehmen geführt haben. Ob es darum geht die Einstellungskriterien anzupassen, sodass Bewerber nicht zwangsläufig einen Universitätsabschluss benötigen oder Personen mit weniger Erfahrung dabei zu unterstützen auch mal das Unternehmen zu vertreten oder bei Veranstaltungen zu sprechen. Diese Einbindungstechniken führen zu mehr unterschiedlichen Meinungen, Vorschlägen und auch Kandidaten.

Durch das aktive Schaffen von Inklusionspraktiken in Teams, Arbeitsplätzen, Gruppen oder Industrien wird Diversity geschaffen, da es dazu führt ein wertvolleres, interessanteres und gerechteres Dasein in der Arbeit zu schaffen.

Warum reden wir plötzlich alle darüber?

Ich würde die Frage gerne damit beantworten, dass der Grund dafür ist, dass die Branche aufgrund von Turn the Talk plötzlich erkannt hat, wie wichtig es ist Diversity nach außen hin zu diskutieren, aber das stimmt leider nicht! Die Initiative wurde gestartet, da Leute schon über Diversity geredet haben. Turn the Talk hat einfach die Gelegenheit ergriffen diese Veränderung aktiv zu unterstützen.

Vielleicht hat sich das Bewusstsein durch unterschiedliche Bewegungen gebildet, wie zum Beispiel Womans in Tech oder Gen Z am Arbeitsplatz und Remote Working, welche die allgemeine Psyche beeinflusst haben zu erkennen, dass Unterschiede present sind und akzeptiert werden müssen, um gute Resultate zu erreichen.

Warum ist das für die Performance Marketing Branche interessant?

Ich sehe zwei Vorteile, die Diversity zu einem ernstzunehmenden Thema machen.

Der erste sind die Leistungen der Industrie. Wir alle arbeiten auf ein Ziel hinaus, sei es direkt oder auch indirekt: Verbrauchern zu helfen Produkte und Dienstleistungen online zu verkaufen. In der UK nutzen 90% der Bevölkerung das Internet, wodurch Online Marketing Strategien diverse sein müssen, um Nutzer und Kunden zu reflektieren, die in diese einbezogen werden sollen. So hat als Beispiel die GDS im vergangenen Jahr ein Empathy Lap gestartet, um die internen und externen Abteilungen dabei zu unterstützen, die Herausforderungen der Erreichbarkeit im digitalen Sektor zu verstehen. Die Schaffung von Diversity Initiativen können dabei helfen neue Kunden und Einnahmequellen zu gewinnen, indem unterschiedliche Standpunkte, Techniken, Plattformen und Marketingmethoden für Benutzer erkannt werden.

Der zweite Vorteil ist Talent. Der ständige Fortschritt im Aufbau einer integrativen Industrie (und die öffentliche Bekenntnis) wird unterschiedlichere Berufseinsteiger und erfahrene Talente anlocken. Diese Diversity öffnet neue Möglichkeiten, Sichtweisen und Wege um Probleme zu lösen und fördert außerdem Innovation. Wenn ich jetzt auf das Inklusionsposter in der Lobby zurückschaue, war die beste Aussage um zu beschreiben was Inklusion für die Förderung von Talenten in der Branche bedeutet der folgende Satz: „Leute wie mich in einer Führungsposition zu sehen.“

Fazit

Sind wir als Branche diverse? Ja? Nein? Es hängt wahrscheinlich davon ab, wen du fragst. Können wir uns verbessern? Ganz bestimmt. Und deshalb sprechen gerade so viele Menschen und Unternehmen über dieses Thema.

Gemeinsam sollten wir das Ziel haben, die Vielfalt von Menschen in der Industrie zu erhöhen, nicht nur um die Statistiken in dem Bereich zu verbessern, sondern um die Branche zu einem tollen Arbeitsplatz für Menschen zu machen, die die Branche aktiv repräsentieren können und zu der Entwicklung im Performance Marketing beitragen können.

Dies beinhaltet eine Vielzahl von Veränderungen; Arbeitgeber zu ermutigen inklusive Zusatzleistungen und flexible Positionen in Bezug auf Zeit und Raum in Betracht zu ziehen, um es für Menschen einfach zu machen zu arbeiten. Für Veranstalter, kreative Wege zu finden um neue Leute auf die Bühne zu bringen. Und für diejenigen, die das Privileg haben einflussreiche Positionen zu haben, weiterhin offene Gespräche über dieses Thema zu führen.

Wir müssen das Gefühl persönlich ausgegrenzt zu werden nicht erlebt haben, um an die Vorteile zu glauben, eine diverse Branche zu kreieren.

 

  • Erhalte Neuigkeiten von unserem Adtraction Blog.

    Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der Privacy Policy zu

  • Drei Schritte, mit denen sich Affiliates auf Black Friday vorbereiten können

    Dieses Jahr findet Black Friday am 29. November statt und Adtraction ist sich sicher, dass es der verkaufsstärkste Tag des Jahres sein wird. Bist du bereit deine Einnahmen am diesjährigen Black Friday zu erhöhen?

    Lies mehr
  • Adtraction auf der PI Live – die Zusammenfassung

    Dieses Jahr war Adtraction Sponsor auf der PI Live!

    Lies mehr
  • Adtraction ist nun ein Teil der Google Tag Manager Community Template Gallery

    Adtraction’s Tracking Tags sind nun live in der Google Tag Manager Community Template Gallery, was es möglich macht, schnell und einfach eine Tracking Integration für jeden unserer Advertiser mit GTM einzurichten.

    Lies mehr
  • Was sind Cleanlinks und wie kann man diese nutzen?

    Willst du Zeit sparen indem du Cleanlinks anwendest? Wir erklären dir in diesem Guide wie das funktioniert.

    Lies mehr
  • Traffic Error, was bedeutet das?

    Wurde dir schon einmal das Warnsignal in deinem Account angezeigt und du hast dich darüber gewundert warum oder was das bedeutet? In diesem Artikel erklären wir dir was Traffic Error bedeutet und natürlich auch wie man damit umgehen kann.

    Lies mehr
  • Was ist ein Deeplink und wie kann man einen erstellen?

    Der Titel sagt alles: Dieser Post erklärt was Deeplinks sind und wie du diese erstellen und benutzen kannst.

    Lies mehr
  • Werberichtlinien unserer Advertiser

    Dieser Guide gibt dir einen Überblick über die unterschiedlichen Werberichtlinien, die unsere Advertiser bei Adtraction haben können.

    Lies mehr
  • Adtraction’s Zahlungsprozess an Affiliates

    Wir erhalten oft Fragen über unseren Zahlungsprozess. Dieser Guide erklärt Schritt für Schritt die Zeitspanne für die Auszahlung deiner Provision von dem Zeitpunkt, wenn ein Sale in deinen Account eingeht bis das Geld auf deinem Bankkonto ist.

    Lies mehr
Mehr Blog Posts hier