Der Adtraction Blog

Drei Strategien, um dein Einkommen als Affiliate zu verbessern

Das Ziel mit einer Affiliate-Seite ist normalerweise, Geld damit zu verdienen. Wenn es darum geht deine Webseite zu verbessern, um die Conversion zu erhöhen, ist die erste Frage oft: „Wo genau soll ich eigentlich anfangen?“

Dies führt zu normalerweise zu einer ganzen Liste an Veränderungen, die auf der Seite durchgeführt werden können, um diese zu testen und zu optimieren.

Es gibt jedoch drei unterschiedliche Punkte, die Publisher anwenden können um eine Strategie zu entwickeln, die zu der eigenen Seite passt und hoffentlich auch zu einem höheren Einkommen führen wird.

Strategie 1: Erhöhe den Conversiongrad

Dies ist eine Strategie, die in der Theorie ganz simple klingt, aber oftmals viel Arbeit und Aufwand abverlangt. Von den Besuchern, die deine Seite schon hat, wie viele davon klicken sich weiter und kaufen etwas? Was kannst du machen um die Conversion hier zu erhöhen?

Das was gemacht wird um die Conversion zu erhöhen, nennt sich Conversion-Optimierung. Es gibt viele Agenturen, die nur darauf fokussiert sind ihren Kunden dabei zu helfen den Verkauf zu erhöhen, indem diese gewisse Änderungen durchführen.

Welche Veränderungen du auf deiner Seite durchführen solltest, hängt ganz allein davon ab, was für eine Seite du hast und wer deine Seitenbesucher sind. Der einzige Weg um das herauszufinden ist es auszuprobieren. Aber zwei unterschiedliche Versionen unter zwei unterschiedlichen Zeitperioden zu testen ist oft keine gute Idee, da es weitere Faktoren gibt, die das Resultat hier beeinflussen könnten. Es kann sich zum Beispiel um einen anderen Zeitraum handeln, der vielleicht näher an der nächsten Gehaltsauszahlung liegt, oder näher an speziellen Feiertagen oder Saisongen.

Stattdessen solltest du lieber A/B-Tests oder Multivariable-Tests im gleichen Zeitraum durchführen und somit auch mit der gleichen Anzahl an Seitenbesuchern. Einfach ausgedrückt sollte jeder zweite Besucher zu einer anderen Version der Seite geschickt werden als die eigentliche. Google Analytics hat eingebaute Möglichkeiten unterschiedliche Versionen einer Seite im gleichen Zeitraum zu testen.

Multivariable-Tests beinhalten, dass Varianten von zwei oder mehreren Bereichen auf der Seite erstellt und übereinander gelegt werden, wodurch eine große Anzahl von Varianten der Seite erstellt werden. Um es hier möglich zu machen zu messen, welche Seite besser konvertiert, braucht man allerdings eine hohe Anzahl an Besuchern.  

A/B-Tests und Multivariable-Test können angewendet werden, um unterschiedliche Komponente einer Seite zu testen, vom Layout bis zum Text. Dies kann vieles beinhalten, wie direktere Aufforderungen zu schreiben, bis zu Änderungen in den Farben oder dem Layout. Es gibt unterschiedliche Hilfsmittel, die angewendet werden können, um unterschiedliche Testtypen durchzuführen, viele dafür sind für einen gewissen Zeitraum sogar kostenlos.

Denke auch daran dir nochmal die technischen Aspekte deiner Website anzusehen. Seiten mit längerer Ladezeit als normal, führen meistens dazu, dass Besucher diese direkt wieder verlassen. Wenn du die Geschwindigkeit deiner Website testen möchte kannst du das unter Webpagetest.org machen. 

Strategie 2: Erhöhe deinen Traffic 

Wenn du deine Conversion erhöhen möchtest, geht es nicht nur um den Conversiongrad, sondern auch um die Menge der Besucher, die deine Seite erhält. Es ist logisch, dass wenn man ganz einfach die Besucherzahl erhöht aber die gleiche Conversion beibehält, höhere Einnahmen generiert werden.

Wenn deine neuen Besucher mehr Wert sind als die Zeit (und eventuell auch der Kostenaufwand), die du investierst, um Besucher auf deine Seite zu bringen, ist das eine gute Investition. Denke einfach daran, dass dein neuer Traffic in etwa die gleiche Conversion haben sollte, wie zuvor. Es bringt nichts 100.000 mehr Besucher zu erhalten, wenn diese nicht konvertieren.

Suchmaschinenoptimierung deiner Website

Wenn du bisher noch nicht mit Suchmaschinenoptimierung angefangen hast, dann ist es jetzt an der Zeit. Das ist nämlich eine sehr gute Art und Weise, um Traffic auf deine Seite zu bringen. Vorteil mit der Suchmaschinenoptimierung ist, dass die Arbeit, die man reingesteckt hat meistens lange anhält, mit dem Unterschied zu bezahlter Werbung, die aufhört zu funktionieren, wenn das Budget aufgebraucht ist. Wir haben vorher schon einen Beitrag über Grundlegende Suchmaschinenoptimierung für Affiliates geschrieben, in der du die Punkte finden kannst, mit denen du starten solltest, wenn du deine Website für Suchmaschinen optimieren möchtest.

Facebook

Bei Wordpress gibt es ein Plugin, dass direkt ein Update auf deiner Facebook-Seite postet, wenn es auf deiner Seite einen neuen Beitrag gibt. Dadurch, dass du Leser dazu verleitest, deine Seite zu liken, erhalten diese eine Notifikation in deren Feed und kommen dadurch direkt auf deine Seite um deine neuen Beiträge zu lesen. Ein Plugin, dass wir empfehlen können ist SNAP (Social Networks Auto Poster).

Es ist wichtig, dass Leute, die deine Seite liken auch in dem was geteilt wird interessiert sind. Facebooks Algorithmus sieht vor, dass Seiten die Neuigkeiten posten, die keiner liked, teilt oder anklickt, für weniger Leute angezeigt werden, selbst wenn diesen die Seite gefällt. Es ist nur ein kleiner Prozentsatz der Seiten-Fans, die im Endeffekt überhaupt sehen, was auf der Seite gepostet wird, was bedeutet, dass es wichtig ist, dass sich deine Fans in allem was du postet engagieren.

Google Adwords

Google Adwords ist Googles eigenes Werbemittel, dass oft sehr effektiv ist, da der Advertiser wählen kann nur zu bezahlen, wenn der Besucher auf die Anzeige klickt. Wenn keine Veränderung der Anzeige stattfindet, dann wird diese sowohl bei Googles Suchresultaten angezeigt als auch bei deren Suchpartnern. Lese mehr über Google Adwords.

Strategie 3: Hohe Qualität beim Traffic, aber behalte die gleiche Menge

Finde bessere Besucher. Wendest du dich an die richtige Zielgruppe? Sind die Besucher, die auf deiner Seite kommen es Wert, dass du soviel Zeit und Arbeit in diese investierst?

Die Qualität von deinem Traffic zu erhöhen bedeutet ganz einfach die richtigen Besucher zu erhalten. Das machst du indem du identifizierst was deine besten Trafficquellen sind und einen Grund dafür findest, warum diese besser konvertieren. Danach kannst du deine Aufmerksamkeit darauf legen mehr Traffic durch die gleichen Quellen zu erhalten.

Um die richtigen Besucher für deine Seite zu erhalten, reicht es manchmal schon aus deutlicher zu sein wohin die Links, auf die die Besucher klicken, führen. Dies ist vor allem wichtig wenn du bewirbst und per Klick bezahlst.

Optimierung bedeutet stetige Verbesserung

Zeit, Geld und Erfahrenheit sind oft die größten Gründe, warum Publisher nicht alle drei Strategien parallel durchführen können.

Dies muss aber gar nicht so schwer sein, starte damit dir die Taktik zu überlegen, bei der du die besten Erfolgschancen siehst deine Seite zu verbessern und arbeite immer weiter daran. Deine Wahl sollte auf der Analyse von Daten, Erfahrenheit und Ressourcen beruhen.

Denk immer daran das optimieren mit einer stetigen Verbesserung zusammenhängt. Es gibt keine ”optimale” Lösung, da sich Menschen, Motivation und externe Faktoren die ganze Zeit verändern. Versuche einfach so nah an die beste Lösung heranzukommen, wie es geht und dich von da aus weiterzuentwickeln.  

Starte mit Affiliate Links in Adtraction’s System

Lies den Blogpost

Wie funktioniert Adtraction's Google Chrome Extension?

Lies den Blogpost

Fünf Schritte mit denen man einen erfolgreichen Content-Plan erstellen kann

Lies den Blogpost

Erhalte Neuigkeiten von unserem Adtraction Blog.

Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der Privacy Policy zu

Superweek Angebote KW 37

Lies den Blogpost

Neue Advertiser bei Adtraction

Lies den Blogpost

Ein paar Worte von Simon Gustafson, Geschäftsführer von Adtraction

Lies den Blogpost

Adtraction’s Zahlungsprozess an Affiliates

Lies den Blogpost

Warum Affiliate Marketing ein wichtiger Channel für Start-Ups ist

Lies den Blogpost

Affiliate Marketing für Instagram

Lies den Blogpost

Was ist Affiliate Marketing und wie funktioniert es?

Lies den Blogpost
Mehr Blog Posts hier