Der Adtraction Blog

SEO Tipps für Affiliates

Es spielt keine Rolle welcher Affiliate Typ du bist, du bist auf jeden Fall abhängig von dem Traffic auf deiner Website. Für viele Affiliates sind Suchmaschinen die wichtigste Quelle für Seitenbesucher. Lies in diesem Blogpost mehr über SEO und wie du deine Website für Suchmaschinen optimieren kannst.

Definition und Erklärung von SEO

Suchmaschinenoptimierung kann als der Vorgang definiert werden, sowohl Qualität also auch Quantität von Traffic auf einer Website organisch zu erhöhen.

Um dieses Konzept vollständig zu verstehen, zerlegen wir die einzelnen Komponenten dieser Definition. 

  • Qualität von Traffic: Die Qualität von Traffic ist abhängig davon, ob es eine Übereinstimmung zwischen den Bedürfnissen der Besucher und dem was du anbietest gibt. Der Traffic wird keine hohe Qualität haben, wenn Besucher zu deiner Seite kommen weil Google diesen erzählt, dass du einen Streaming Service anbietest, obwohl du eigentlich Vlogs betreibst. Du willst Besucher anlocken, die an dem was du anbietest interessiert sind.   
  • Quantität von Traffic: Wie viel Traffic du insgesamt bekommst. Je mehr qualitativen Traffic du bekommst, desto besser.
  • Organische Resultate: Suchmaschinen beinhalten sowohl bezahlten Traffic als auch organischen Traffic. Während bezahlter Traffic Paid Advertising beinhaltet, bezahlst du für organischen Traffic nichts. 

Suchmaschinen Crawler sammeln Informationen über den Content, den diesen im Internet finden können. Diese Informationen werden dann genutzt, um einen Online Index zu bilden. Durch einen Algorithmus, wird der Index mit dem, was gesucht wird, übereingestimmt.

Suchmaschinenoptimierung

Indem du den Content deiner Website mit den Faktoren, die für Suchmaschinen wichtig sind, strukturierst, kannst die Chancen erhöhen sichtbar zu werden und mehr Seitenbesucher zu erhalten. 

Das Ranking in Suchmaschinen ist nun wichtiger denn je. Verbraucher verbringen keine Zeit damit durch alle Suchresultate zu browsen. Das hat nichts damit zu tun, dass diese faul sind, sondern damit, dass die Suchmaschinen so genau sind, dass sie mehr oder weniger, das wonach man sucht direkt in den Top-Resultaten findet. Aus diesem Grund ist es für Verbrauchen auch nicht von Nutzen alle Resultate zu durchsuchen. 

SEO hört sich vielleicht recht technisch an, aber beinhaltet ganz einfache Schritte und etwas Wissen, um dir eine höhere Sichtbarkeit in den Resultat zu ermöglichen. 

Suchmaschinenoptimierung ist ein ständiger Prozess, in dem Veränderungen und Optimierungen einander komplementieren um eine gute Benutzererfahrung zu kreieren und gleichzeitig ein höheres Ranking zu generieren. Suchmaschinenoptimierung hat oft damit zu tun nur kleine Veränderungen durchzuführen, aber diese an gut ausgewählten Teilen deiner Website. Wir haben hier die acht grundlegenden Komponenten zusammengefasst, die man durchgehen sollte und bei Bedarf ändern sollte.

Bilde deinen Content anhand von Begriffen, die deine Zielgruppe sucht

Es kann schwer sein eine Website zu optimieren, ohne zu wissen wonach deine Besucher eigentlich suchen. Fange damit an logisch zu denken. Nehmen wir als Beispiel, dass du über das Thema Laufen und die passende Ausrüstung schreibst. Besucher, die auf deine Seite kommen suchen vielleicht nach Begriffen wie:

«Laufuhren»
«Laufschuhe»
«Laufkleidung»

Denke darüber nach, was deine Besucher suchen würden und schreibe deine Ideen auf. Ein anderer Vorschlag wäre diese auch direkt zu fragen.

Nutze korrekte Title <title>

Der Titel einer Landingpage sollte Keywords beinhalten, die wichtig für deine Seite sind mit welchen du in den Suchmaschinen gut ranken möchtest. Idealerweise sollte dieser auch für jede Seite einmalig sein, was in vielen Fällen aber nicht umsetzbar ist, da eine Website tausende oder sogar hunderttausende unterschiedliche Seiten haben kann.

Füge Meta-Tag «Beschreibungen» ein

Die Meta-Tag Beschreibung ist eine etwas längere Beschreibung als der Titel. In einigen Fällen kann Google diese Beschreibung möglicherweise auch direkt in den Suchergebnissen verwenden. Du möchtest hier also einen „verlockenden" Text verwenden, der den Besucher dazu verleitet, in den Suchresultaten auf deine Website zu klicken.

Nutze passende Überschriften <h1>

Der H1-Tag ist der Haupttitel jeder Seite und sollte dieselbe Nachricht und dasselbe Schlüsselwort wie der Titel-Tag präsentieren, aber nicht exakt gleich sein.

Struktur in Dateien und Ordner

Dateien und Ordner auf deiner Seite sollten eine einfache Struktur und relevante Namen haben. Das macht die Arbeit für Suchmaschinen Crawler einfacher und Suchmaschinen mögen Teile die Crawlerfreundlich sind. Speicher Bilder in einem bestimmten Ordner und gib sowohl dem Ordner als auch den Bildern kurze, aber beschreibende Namen.

Erstelle eine XML-Sitemap

Erstellen eine sogenannte XML-Sitemap und sende die Datei an Google. Dafür benötigst du kein tieferes technisches Wissen. Wenn du einen Wordpress-Blog betreibst, gibt es dafür sogar ein extra Plugin. 

Füge «alt»-Texte zu Bildern hinzu

Wenn du Bilder zu deiner Website hinzufügst, solltest du «alt»-Texte hinzufügen. Dies ist ein Text, der das Bild beschreibt und angezeigt wird, wenn das Bild aus irgendeinem Grund nicht angezeigt werden kann. Ein Suchmaschinen Crawler kann viel machen, aber er kann keine Bilder sehen.«Alt»-Texte geben dir die Möglichkeit deine Seite benutzer- und crawlerfreundlicher zu gestalten, indem du mehr relevanten Content hinzufügst.

Blockierte Links

Hast du ein Kommentarfeld auf deiner Website? Stelle sicher, dass die Links gemäß rel = "nofollow" angegeben sind, um zu verhindern, dass Suchmaschinen nach unerwünschten oder unangemessenen Links aus den Kommentarfeldern gehen. 

Und zum Schluss: Biete Inhalt mit Qualität und Service an. Interessante Seiten werden auf lange Sicht immer ein höheres Ranking in den Suchmaschinen generieren.

Ähnliche Beiträge

Affiliate Marketing Guide für Blogger
20 Affiliate Marketing Begriffe, die du kennen solltest
Was ist Affiliate Marketing?

  • Erhalte Neuigkeiten von unserem Adtraction Blog.

    Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der Privacy Policy zu

  • Drei Schritte, mit denen sich Affiliates auf Black Friday vorbereiten können

    Dieses Jahr findet Black Friday am 29. November statt und Adtraction ist sich sicher, dass es der verkaufsstärkste Tag des Jahres sein wird. Bist du bereit deine Einnahmen am diesjährigen Black Friday zu erhöhen?

    Lies mehr
  • Adtraction auf der PI Live – die Zusammenfassung

    Dieses Jahr war Adtraction Sponsor auf der PI Live!

    Lies mehr
  • Adtraction ist nun ein Teil der Google Tag Manager Community Template Gallery

    Adtraction’s Tracking Tags sind nun live in der Google Tag Manager Community Template Gallery, was es möglich macht, schnell und einfach eine Tracking Integration für jeden unserer Advertiser mit GTM einzurichten.

    Lies mehr
  • Was sind Cleanlinks und wie kann man diese nutzen?

    Willst du Zeit sparen indem du Cleanlinks anwendest? Wir erklären dir in diesem Guide wie das funktioniert.

    Lies mehr
  • Traffic Error, was bedeutet das?

    Wurde dir schon einmal das Warnsignal in deinem Account angezeigt und du hast dich darüber gewundert warum oder was das bedeutet? In diesem Artikel erklären wir dir was Traffic Error bedeutet und natürlich auch wie man damit umgehen kann.

    Lies mehr
  • Was ist ein Deeplink und wie kann man einen erstellen?

    Der Titel sagt alles: Dieser Post erklärt was Deeplinks sind und wie du diese erstellen und benutzen kannst.

    Lies mehr
  • Werberichtlinien unserer Advertiser

    Dieser Guide gibt dir einen Überblick über die unterschiedlichen Werberichtlinien, die unsere Advertiser bei Adtraction haben können.

    Lies mehr
  • Adtraction’s Zahlungsprozess an Affiliates

    Wir erhalten oft Fragen über unseren Zahlungsprozess. Dieser Guide erklärt Schritt für Schritt die Zeitspanne für die Auszahlung deiner Provision von dem Zeitpunkt, wenn ein Sale in deinen Account eingeht bis das Geld auf deinem Bankkonto ist.

    Lies mehr
Mehr Blog Posts hier