Der Adtraction Blog

Cashback Seiten für mehr loyale Kunden

Kundenloyalität im modernen Einzelhandel bringt viele Herausforderungen mit sich. Laut einem Artikel aus dem Jahr 2016 in Forbes, kann Kundenloyalität mit der Hilfe von Cashback Seiten Aufrecht erhalten werden. Cashback Seiten können demnach die Customer Lifetime Value bis zu 30% erhöhen. Bist du bereit mehr darüber zu lernen, wie du mit Cashback Seiten arbeiten kannst?

Wie funktionieren Cashback Seiten?

Cashback Seiten sind Incentive-Programme die von unterschiedlichen Unternehmen geleitet werden, bei denen der Kunde einen Prozentanteil oder einen fixen Betrag seines Kaufpreises zurückerhält. Rückzahlungen basieren auf dem Provisionslevel der Cashback Seiten und in den meisten Fällen wird circa die Hälfte der Provision an den Kunden zurückgezahlt. 

Feedback von Kunden zeigt, dass Cashback Besucher es lieben online Geld zu sparen, unterschiedliche Angebote an einem Platz zu haben und somit sehr loyal zu dem Cashback Anbieter ihrer Wahl sind.

OK, also was sind die Vorteile daran mit Cashback Seiten zu arbeiten?

  • Cashback Seiten sind beliebt und haben eine große Datenbank mit ihren Kunden.
  • Kunden von Cashback Seiten sind loyal zu dem Konzept und den Anbieter, für den sie sich entschieden haben.
  • Detaillierte Datenbanken mit Kundeninformationen, die es für die Seiten möglich macht strategisch mit Kundensegmentierung zu arbeiten und das Angebot stetig zu optimieren.
  • Sie arbeiten mit einer hohen Anzahl von Kanälen um ihre Kunden zu erreichen.
  • Newsletter, Social Media und auch Apps machen es möglich die gewünschte Zielgruppe zu erreichen.
  • Viele Cashback Seiten arbeiten aktiv mit dem Rekrutieren von neuen Kunden, zum Beispiel über TV Werbungen, Influencer, Podcast und ähnlichen Quellen.

Wie kann ich mit Cashback Seiten zusammenarbeiten und was sind Cashback Pushes?

Eine beliebte Strategie bei der Zusammenarbeit mit Cashback Seiten sind Cashback Pushes. Während eines Cashback Pushes, wird die Provision für eine ausgewählte Cashback Seite erhöht und im Gegenzug erhält man mehr Präsenz von der Seite. Wie diese Präsenz aussieht hängt immer von der Seite ab, aber es könnte zum Beispiel eine zusätzliche Bewerbung via Newsletter, der Website oder im Social Media sein.

Unsere Erfahrung ist, dass der Traffic während eines Pushes stark ansteigt, wenn man diesen mit den üblichen Wochen vergleicht. In vielen Fällen steigt dieser um bis zu 300% an. Gleichzeitig steigt hier dann auch die Conversion Rate an, wenn es einen Push gibt. Langfristig erhält der Advertiser durch die höhere Conversion Rate eine Stabilität und Vorhersehbarkeit in seinen Online Sales.

Was funktioniert während eines Cashback Pushes am besten?

Es hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, was gut während eines Cashback Pushes funktioniert; an der Seite, dem Advertiser, der Jahreszeit und ähnlichem. Dennoch haben wir einige Punkte zusammengefasst, die in den meisten Fällen besonders gut funktionieren und die du bei deinem nächsten Push vielleicht mal ausprobieren kannst:

  • Push Produkte, die man oftmals eher spontan kauft 
  • Push Produkte, die nicht zu teuer sind 
  • Push Produkte, die sicher auf Vorrat zur Verfügung stehen

Und zuletzt, wie oft sollte man Cashback Pushes machen?

Wir empfehlen jede Woche einen Cashback Push zu machen. Pushes sollten im Idealfall auf verschiedenen Cashback Seiten stattfinden, da es auch nach hinten losgehen kann immer nur auf der gleichen Seite zu pushen. Wenn du Cashback Pushes durch ein Affiliate Netzwerk machst, kümmert sich das Netzwerk sowohl um die Pläne als auch um die Provisionen. 


Bist du daran interessiert mehr über die Zusammenarbeit mit Cashback Seiten zu erfahren? Nimm Kontakt mit deinem lokalen Account Manager auf oder kontaktiere uns, wenn du noch kein Advertiser bei Adtraction bist.

Ähnliche Beiträge:

Was ist Affiliate Marketing? 

Warum sollte man mit Gutscheinseiten arbeiten? 

20 Affiliate Marketing Begriffe, die du kennen solltest

  • Erhalte Neuigkeiten von unserem Adtraction Blog.

    Mit dem Absenden des Formulars stimme ich der Privacy Policy zu

  • Diversity und warum sie gerade jetzt in der Performance Marketing Branche benötigt wird

    Unsere britische Managing Partnerin von Adtraction, Anjulie Blunden, hat kürzlich einen Artikel geschrieben, in dem sie ihre Gedanken zum Thema Diversity teilt und warum wir gerade jetzt Diversity in der Performance Marketing Branche benötigen.

    Lies mehr
  • Triff unser Adtraction Team auf der DMEXCO

    Hast du vor auf die DMEXCO zu gehen? Vergiss nicht ein Meeting mit Adtraction zu vereinbaren!

    Lies mehr
  • Warum Challenger Brands sich nun an Affiliate Marketing richten

    Hier bei Adtraction lieben wir es mit Unternehmen zu arbeiten, die eine Vision haben und zu ihren Values stehen. Marken, die verstehen, wie und warum deren Produkte oder Dienstleistungen das Leben ihrer Kunden besser machen.

    Lies mehr
  • NiceBeauty

    Wir begrüßen NiceBeauty als Advertiser bei Adtraction!

    Lies mehr
  • Drei Tipps, mit denen man die Conversion Rate verbessern kann

    Website Traffic ist super, aber auch nur wenn dieser konvertiert. In diesem Post, teilen wir drei einfache aber effektive Tipps mit dir, mit denen man die Conversion Rate verbessern kann.

    Lies mehr
  • Wie funktionieren Tracking Links?

    Der Zweck von Tracking Links ist es, einen potentiellen Kunden von der Traffic Quelle des Publishers bis zum Punkt der Conversion nachzuverfolgen. Aber welche Technologie steckt eigentlich dahinter und wie funktioniert diese?

    Lies mehr
  • SEO Tipps für Affiliates

    Es spielt keine Rolle welcher Affiliate Typ du bist, du bist auf jeden Fall abhängig von dem Traffic auf deiner Website. Für viele Affiliates sind Suchmaschinen die wichtigste Quelle für Seitenbesucher. Lies in diesem Blogpost mehr über SEO und wie du deine Website für Suchmaschinen optimieren kannst.

    Lies mehr
  • Nextory

    Wir begrüßen Nextory als Advertiser bei Adtraction!

    Lies mehr
Mehr Blog Posts hier